Mein Kommentar zu “Machen uns das Internet und die personalisierte Datensauce blöd?”

Hier mein Kommentar zum lesenswerten Artikel von Gunnar Sohn bei Service Insiders: “Machen uns das Internet und die personalisierte Datensauce blöd?”

Suchmaschinen sind so schlecht nicht. Allerdings entsprechen sie nicht unseren Erwartungen.

Der Anspruch, dass Treffer immer sofort in optimaler Reihenfolge geordnet sind, ist schlichtweg illusorisch.

Im Grunde genommen stellt sich überhaupt nicht die Frage, ob entweder Mensch oder eben Maschine die Auswahl treffen sollen.

Vielmehr müssen wir uns fragen, wie sehr wir uns Bewertung und Selektion von Informationen fremdbestimmen lassen wollen.

Gerade die stärksten Ranking-Kriterien analysieren in stochastischer Weise menschliches Verhalten und sind damit zwar kybernetisch, aber eben auch natürlich (naturgesetzmäßig), und weniger spezifisch beeinflussbar (etwa durch Interessengruppen etc.) als so mancher denken mag. Die verbleibende unspezifische Beeinflussung bezieht sich auf den “common sense”, das allgemein akzeptierte, gleichwohl auch bekannte, belanglose oder boulevardesque. Der Ansatz, den Schmutz mit Hilfe von impliziten, “personalisierten” Filtern aus den Trefferlisten zu eliminieren ehe der Benutzer sie zu Gesicht bekommt, kaschiert dies lediglich ohne grundsätzlich etwas zu ändern.

Die Dummheit steckt nicht in den Algorithmen, sie steckt in der Natur der Sache. Der Vorstellung, immer das wichtigste an erster Stelle geliefert bekommen zu können.

Wollen wir diesem Dilemma entfliehen, so bleibt uns nichts anderes übrig, als auf diese Bequemlichkeit zu verzichten und dafür etwas mehr Zeit für die Recherche zu opfern. Und vielleicht auch mehr von Google & co. zu fordern als “ten blue links”. Eine thematische Gruppierung der Treffer, Facettenklassifikation und vielleicht auch eine bessere Rückmeldung und Kontrolle über das über uns gesammelte Nutzerprofil wären ein Anfang.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Suchmaschinen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.